Aktion Unterholz

Liebe KlimaaktivistInnen, WaldschützerInnen und AntikapitalistInnen,

das Jahr 2018 ist zu Ende gegangen, ein Jahr voller Ereignisse und Dynamik. Ein neues Jahr liegt vor uns.

2018 haben wir um das Herz des Hambi gekämpft. Zusammen mit euch haben wir nicht nur den Wald für eine weitere Saison schützen können, sondern auch den gesellschaftlichen Diskurs zu Gunsten der Klimabewegung verschoben und einen Raum geschaffen, weitere Auseinandersetzungen für uns zu entscheiden. Zehntausende haben protestiert, die Landesregierung, die sich als neutraler Ausführer einer angeblich klaren Sachlage inszeniert hat, ist als Handlanger von Konzerninteressen unter Druck geraten.

Als wir im Frühjahr Aktion Unterholz aufgestellt haben, war unser Ziel, die BesetzerInnen, AktivistInnen und BürgerInnen, die in und um den Hambi kämpfen, zu unterstützen und die mediale Präsenz zu stärken.
Die Entwicklungen haben unsere Erwartungen übertroffen und wir sind begeistert und dankbar ein Teil der Proteste zu sein.
Nach diesem Punktsieg haben wir uns als Aktion Unterholz vorerst in die Überwinterung zurückgezogen. Aber wir haben weiterhin ein waches Auge auf die aktuellen Geschehnisse. Sollte es soweit sein, dass der Wald wieder akut bedroht wird, werden wir da sein!

Wir wünschen allen ein kämpferisches, gelingendes Jahr 2019!